Die Trinkwasserqualität in Deutschlands Haushalten

Die Trinkwasserqualität in Deutschlands Haushalten

Trinkwasser ist in Deutschland eines der am besten kontrollierten Lebensmittel. Die Anforderungen an die Qualität des Trinkwassers sind hoch und in der Trinkwasserverordnung gesetzlich festgeschrieben. Aufgabe der deutschen Wasserversorger ist es, das Trinkwasser in einwandfreier Qualität bis zum Wasserzähler zur Verfügung zu stellen – mehrfach täglich durchgeführte Analysen gewährleisten die geforderte Qualität und Sicherheit. Mehr als 99 Prozent der Messergebnisse liegen deutlich unterhalb der vorgeschriebenen Grenzwerte bzw. genügen den hohen Anforderungen der Trinkwasserverordnung hinsichtlich der mikrobiologischen, chemischen und physikalischen Parameter.

Mangelhafte Hausleitungen und Armaturen
Bei einem Prozent der Haushalte sind allerdings überschrittene Grenzwerte, beispielsweise bei Blei, messbar. Studien wie vom Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechniken (IGB) gehen den Ursachen dafür auf den Grund. Denn auch wenn seit 1973 keine Bleileitungen mehr verbaut und seit 2011 nur noch Leitungen und Armaturen nach den Vorgaben der EU-Trinkwasserrichtlinie und der allgemein anerkannten Regeln der Technik eingesetzt werden dürfen, gibt es in vielen Häusern immer noch Mängel.

Bis zum Wasserhahn: Verantwortung liegt beim Hauseigentümer
Was viele nicht wissen: Vom Wasserzähler des Gebäudes bis zum Wasserhahn steht der Hauseigentümer in der Verantwortung. Dieser ist gesetzlich dazu verpflichtet die gelieferte Wasserqualität auch innerhalb der vier Wände zu gewährleisten. Seit dem 1. Dezember 2013 schreibt die Trinkwasserverordnung Hauseigentümern vor, über vorhandene Bleirohre zu informieren und sie in Folge austauschen zu müssen. Der Grenzwert für Blei im Trinkwasser liegt in Deutschland bei 0,01 mg/l und ist damit im weltweiten Vergleich einer der strengsten.

Das Forum Trinkwasser empfiehlt
Haben Verbraucher keine Informationen erhalten und sind unsicher, ob in ihrem Haus noch Bleileitungen verlegt sind, empfiehlt das Forum Trinkwasser eine Nachfrage beim Hauseigentümer. Weiterhin gibt es die Option, das Wasser über den zuständigen Wasserversorger testen zu lassen.

Weitere Infos zum Thema finden Sie in der Broschüre „Rund ums Trinkwasser“, veröffentlicht vom Umweltbundesamt.

Fragen an uns

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

mehr