Trinkwasser hilft beim Abnehmen (2004)

Trinkwasser hilft beim Abnehmen (2004)

Wissenschaftler der Berliner Charité belegen durch Messungen, dass Trinken von Trinkwasser auch bei übergewichtigen Menschen den Energieumsatz erhöht und damit die Gewichtsreduktion unterstützen kann.

Bereits in einer Studie im Jahr zuvor hatte das Forscherteam um Dr. Michael Boschmann ermittelt, dass das Trinken von einem halben Liter Trinkwasser den Energieumsatz von normalgewichtigen Frauen und Männern um circa 50 Kilokalorien erhöht. Diese Folgestudie sollte prüfen, ob das Trinken von Wasser auch bei Übergewichtigen diese Wirkung zeigt.

Die vorliegende Studie wurde am Clinical Research Center der Franz-Volhard-Klinik an der Charité, Berlin, in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke, Nuthetal, unter der Leitung von Dr. Michael Boschmann durchgeführt. Sie wurde vom Forum Trinkwasser e.V. unterstützt.

Vorgehensweise
An neun übergewichtigen, gesunden Probanden – vier Frauen und fünf Männer im Alter zwischen 26 und 42 Jahren mit einem Body-Mass-Index (BMI) von 29,4 bis 37,5 kg/m2 – wurde die Wirkung des Trinkens von Leitungswasser auf den Energiestoffwechsel untersucht. Alle Probanden tranken in drei Teilstudien entweder zügig einen halben Liter Trinkwasser, einen halben Liter 0,9-prozentige Kochsalzlösung oder 50 Milliliter Trinkwasser als Kontrolle. Vor den Versuchsdurchgängen hatten die Teilnehmer jeweils 12 Stunden nichts gegessen und 1,5 Stunden nichts getrunken. Die Änderungen des Energieumsatzes wurden mittels indirekter Kalorimetrie gemessen.

Ergebnisse
Nach dem Trinken von einem halben Liter Leitungswasser (22 Grad Celsius) stieg der Energieumsatz der Übergewichtigen innerhalb einer Stunde auf maximal 120 Prozent. Der zusätzliche Energieverbrauch schwankte individuell stark und lag zwischen zehn und 30 Kilokalorien. Im Vergleich dazu wurden bei Normalgewichtigen durchschnittlich circa 50 Kilokalorien zusätzlich umgesetzt. Nach dem Trinken eines halben Liters Kochsalzlösung (22 Grad Celsius) kam es ebenfalls zu einem Anstieg des Energieumsatzes, der gegenüber Trinkwasser jedoch nur halb so hoch ausfiel. Das Trinken von 50 Millilitern Trinkwasser bewirkte eine nur geringe Steigerung (circa fünf Prozent) des Energieumsatzes.

Schlussfolgerungen

  • Der Genuss von Trinkwasser führt auch bei Übergewichtigen – und dazu zählen etwa zwei Drittel der Erwachsenen in Deutschland – zu einem deutlichen Anstieg des Energieumsatzes. Im Vergleich zu Normalgewichtigen fällt diese Steigerung niedriger aus
  • Trinkwasser kann also beim Abnehmen helfen, da es den Verbrauch von Kalorien erhöht, selbst aber keine enthält.
  • Diese so genannte „thermogene Wirkung“ – den zusätzlichen Energieverlust durch Wärme – von Trinkwasser sollten diejenigen, die abnehmen wollen, nutzen.
  • Aber auch Personen, die ihr Gewicht halten möchten, profitieren von diesem Effekt des Wassertrinkens.
  • Dass sich bei Übergewichtigen der Energieverbrauch etwas weniger stark erhöht, als bei Normalgewichtigen, könnte darin begründet sein, dass die durch Wasser induzierte Aktivierung des sympathischen Nervensystems bei vielen Übergewichtigen geringer ausfällt als bei Personen mit Normalgewicht.
  • Die Ursache für die starken individuellen Schwankungen der zusätzlich umgesetzten Energie (zwischen zehn und 30 Kilokalorien pro halben Liter Trinkwasser) bei Übergewichtigen ist noch unklar und bedarf weiterer Forschung.
  • Die Ergebnisse lassen vermuten, dass ein hoher Mineralstoffgehalt im Wasser den thermogenen Effekt eher abschwächt.


Empfehlung des Forum Trinkwasser e.V.:

Die Empfehlung, reichlich zu trinken, ist Bestandteil vieler Abnehmprogramme. Bisher basierte dieser Ratschlag jedoch eher darauf, dass Wasser kalorienfrei ist und durch das Trinken ein Sättigungsgefühl entstehen kann. Die vorliegende Studie zeigt, dass Wassertrinken auch direkt mit dem Energieverbrauch in Verbindung steht und somit eine physiologische Rolle in der Prävention und Therapie von Übergewicht spielen kann. Trinkwasser ist demnach ein idealer Durstlöscher: Einerseits enthält es keine Kalorien und es führt andererseits dazu, dass mehr Energie verbraucht wird.

  • Trinkwasser trinken hilft beim Abnehmen: Schon der Genuss von 1,5 bis zwei Liter davon täglich kann den Energieumsatz auch bei Übergewichtigen um bis zu 100 Kilokalorien erhöhen. Hochgerechnet auf ein Jahr können dadurch in etwa 36.500 Kilokalorien mehr verbraucht werden. Diese Kalorienmenge entspricht bis zu fünf Kilogramm Fettgewebe.
  • Am besten jeweils einen halben Liter Wasser vor den Mahlzeiten trinken.
  • Das Wasser sollte kalt – Zimmertemperatur oder etwas darunter – getrunken werden.

Downloads

Studie(.pdf)

Portrait Dr. Boschmann(.pdf)