Der Sommerhitze trotzen – mit Drinks und Eis aus frischem Trinkwasser

Der Sommerhitze trotzen – mit Drinks und Eis aus frischem Trinkwasser

Frankfurt am Main, 17. Mai 2016 – Endlich sind sie wieder da, die warmen Sommertage, nach denen sich viele das ganze Jahr lang sehnen. Die Kehrseite: Zu viel Sonne macht dem Körper zu schaffen. Bei Hitze läuft er auf Hochtouren, um sich durch Schwitzen abzukühlen. Dazu braucht er Wasser in einer Menge, die an heißen Tagen die normale Tagesration von 1,5 Litern rasch übersteigt und sich sogar verdoppeln kann.

Ausreichend trinken ist wichtig
Wer nicht genug trinkt, bekommt die Folgen schnell zu spüren. Ab 0,5 Prozent Wasserverlust reagiert der Körper zunächst mit Durst. Bereits ab 2 Prozent sind die Konzentrationsfähigkeit sowie die körperliche und die geistige Leistungsfähigkeit eingeschränkt. Bei weiterem Wasserverlust können Schwindel, Übelkeit und Verwirrtheitszustände eintreten. Außerdem hört der Körper auf zu schwitzen, was ihn weiter überhitzt. Um den Symptomen von Wassermangel vorzubeugen, ist es entscheidend, richtig zu trinken – am besten größere Mengen in kleinen Portionen über den Tag verteilt. Hierzu eignet sich Trinkwasser aus der Leitung ideal: Es ist unschlagbar preiswert, kalorienfrei, umweltfreundlich und nahezu überall verfügbar. Deutsches Trinkwasser ist ein Qualitätsprodukt, das aus natürlichen Ressourcen gewonnen wird und frisch aus dem Hahn fließt.

Trinkwasser: lecker und erfrischend
Mit etwas Kreativität und einfachen Tricks wird Trinkwasser zum abwechslungsreichen Durstlöscher. Beispielsweise als Cocktail mit Früchten in einer Glaskanne ist es ein Hingucker. Zusätzlich geben frische Beeren oder Kräuter wie Basilikum, Zitronen-melisse und Minze jedem Glas eine besondere Note. Eine köstliche Erfrischung für zwischendurch bietet auch Fruchtpüree, das mit Trinkwasser gemischt in kleinen Formen mit Holzstiel eingefroren wird – je nach Belieben mit etwas Honig oder Zucker verrührt. So entsteht schnell ein selbstgemachtes Wassereis.