Schwangere & Stillende

Schwangere & Stillende

Bewusst trinken während Schwangerschaft und Stillzeit
Mit der Veränderung des Körpers werdender und frischgebackener Mütter wandeln sich auch die Bedürfnisse. Das richtige Trinkverhalten für schwangere und stillende Frauen ist ein wichtiges Thema, denn es muss nicht nur der eigene Körper, sondern auch der des Babys mit ausreichend Flüssigkeit und Nährstoffen versorgt werden.

In dieser sensiblen Zeit sollte man Trinkwasser aus der Leitung so lange ablaufen lassen, bis es kalt aus der Leitung kommt, um Standwasser zu vermeiden. Wasser aus Leitungen aus Blei sollten Schwangere und stillende Frauen vermeiden. Fragen Sie Ihren Vermieter oder Verwalter, ob diese im Haus eingebaut wurden. Falls ja, ist er verpflichtet, neue Wasserleitungen zu verlegen. Bis dies umgesetzt wurde, ist abgepacktes Wasser vorzuziehen.

Schwangerschaft
In den letzten Monaten der Schwangerschaft steigt der Flüssigkeitsbedarf leicht an: um etwa 300 ml pro Tag. Schwangere sollten besonders auf ihr Trinkverhalten achten und die empfohlene tägliche Trinkmenge von 1,5 Litern auf keinen Fall unterschreiten. An besonders heißen Tagen oder stärkerer körperlicher Betätigung ist eine höhere Trinkmenge notwendig. Trinkwasser oder ungezuckerter Kräuter- oder Früchtetee eignen sich besonders, da sie kalorienarm sind. Koffeinhaltige Getränke sollten während der Schwangerschaft nur in moderaten Mengen getrunken werden, bis zu drei Tassen Kaffee oder schwarzer Tee pro Tag werden im Allgemeinen als unbedenklich angesehen. Auf koffeinhaltige Energydrinks sollten Sie besser verzichten, ebenso natürlich auf Alkohol.

Stillzeit
Frischgebackene Mütter brauchen Energie und Nährstoffe, um sich selbst und das Baby zu versorgen. Essen Sie daher bewusst, abwechslungsreich und ausgewogen, und trinken Sie reichlich und regelmäßig. Grundsätzlich ist eine Trinkmenge von mindestens 1,7 Litern empfehlenswert. Das Forum Trinkwasser rät: Ein Glas Trinkwasser zu jeder Stillmahlzeit. So wird dem Körper das Wasser, das für die Milchproduktion benötigt wird, wieder zugeführt. Auch hier sollten koffeinhaltige Getränke nur in Maßen konsumiert werden. Alkohol und Energydrinks sind auch während der Stillzeit tabu, denn Alkohol gelangt direkt in die Muttermilch und wird damit auch vom Kind aufgenommen.